Bester französischer Jakobsweg Wanderführer - Camino Frances Reiseführer Empfehlung für Wanderwege, Touren sowie Infos!

Empfehlung bester französischer Jakobsweg Wanderführer für faszinierende Wanderwege, Etappen, die beste Reisezeit, Touren sowie reichlich Informationen zum Camino Frances, dem französischen Jakobsweg!

Gut gewappnet für Ihre nächste Jakobsweg Wanderreise Frankreich, mit passenden & handlichen französischen Jakobsweg Wanderführer für Unterwegs.

Was leistet der beste französische Jakobsweg Wanderführer für Ihre Wanderrreise tatsächlich? Die Voraussetzung von fundiertem Fachwissen, gegen Labyrinthe & Irrwege, so bleiben Sie demnächst auf dem richtigen Pfad!

bester-französischer-jakobsweg-wanderführer-empfehlung-für-die-besten-französischen-jakobsweg-wanderwege-touren-des-camino frances

Als Einleitung, ein kleiner eigener französischer Jakobsweg Wanderführer aus dem Hause Copyright by Reiseführer-Empfehlung.com

Diese französischen Jakobsweg Wanderführer sollen Ihnen einen Überblick über die Highlights des Wandergebietes geben. Der französische Jakobsweg hat landschaftlich & kulturell viel zu bieten. Unser bester französischer Jakobsweg Wanderführer soll Ihnen zur Wandervorbereitung helfen.


  • Exklusive Camino Frances Jakobsweg Highlights & Specials!
  • Französischer Jakobsweg Wanderwege, Sightseeing & Tipps!
  • Interessante Sehenswürdigkeiten entlang des Camino Frances!
  • Die Landschaft rund um den französischen Jakobsweg!
  • Unentbehrliches für den Pilgerweg nach Santiago de Compostela!
  • Was empfehlen wir in unserem Camino Frances Reiseführer?
  • Unsere Tipps für die "Französischer Jakobsweg- Vorbereitung"

Französischer Jakobsweg Wanderführer - Camino Frances Reiseführer Empfehlung für unvergessliche Wanderrouten!

Camino Frances - der unvergessliche französische Jakobsweg, ein Wanderweg wie kein anderer!

Der Jacobsweg ist eine Bezeichnung für viele Wege, die ausnahmsweise einmal nicht nach Rom, sondern nach Santiago de Compostela führen. Hier befindet sich das Grab des Apostels Jacobus. Alljährlich wird dort am 25. Juli ein Fest zu Ehren des Jüngers Jesu von Nazareth abgehalten. Doch nicht nur zu dieser Zeit zieht es zahlreiche Pilger zu seinem Grab. Gerade der Camino Frances, wie die Hauptroute des Jacobsweges genannt wird, ist rund um das Jahr einer der schönsten Wanderwege, die Europa zu bieten hat. Sowohl im Frühling, als auch im Sommer und Herbst ist ideale Camino Frances Reisezeit.
Der Camino Frances, auch als "französischer Weg" bekannt, ist nicht nur der Hauptteil des berühmten Jacobsweges, sondern auch der bekannteste Abschnitt der durch Europa führenden Pilgerroute. Unser "Französischer Jakobsweg Wanderführer" begleitet Sie auf dem langen Weg und gibt Ihnen wichtige Tipps und Anregungen. Auf der 800 km langen Strecke liegen mächtige Bauten und eindrucksvolle Klöster, die den Wanderer mitnehmen in eine Welt längst vergangener Zeiten. Und auch die wunderschöne Landschaft versetzt jeden Pilger immer wieder in Entzückung. Lassen auch Sie sich mit Hilfe unseres Camino Frances Wanderführers verzaubern auf dieser Reise zu sich selbst und zum Grab des Jacobus des Älteren!

 

Der erste Schritt: Die Vorbereitung für den Camino Frances!

Unser "Französischer Jakobsweg Wanderführer" kann Ihnen hierbei eine wertvolle Hilfe sein, denn so ein langer Pilgerweg sollte optimal vorbereitet werden. Immerhin will man ja später keine unangenehmen Überraschungen erleben. Die Schwierigkeit besteht darin, zwar das Nötigste stets griffbereit dabei zu haben, aber trotzdem den Rucksack nicht zu überladen. Am Sinnvollsten ist es daher, wenn man sich rechtzeitig Gedanken macht und eine Packliste anfertigt. Allerdings sollten Sie sich bei jedem Punkt auf Ihrer Liste fragen, ob der jeweilige Gegenstand wirklich mit muss. Weniger ist hier oft mehr. So können Sie sich im Geiste schon auf die vor Ihnen liegende Zeit einstimmen.. Denn bereits beim Packen können Sie darüber nachsinnen, wie wenig man eigentlich zum Leben benötigt und welchen Ballast man getrost zurücklassen kann...

Aber seien Sie beruhigt:
Im Notfall gibt es entlang des Caminos immer mal wieder Geschäfte und Apotheken, die einen mit dem Wichtigsten versorgen können. Um den Weg gut bewältigen zu können, sollte Ihr Rucksack samt Inhalt nur ca. 10% Ihres Körpergewichtes betragen.
Denn jetzt gilt: Je leichter der Rucksack, desto leichter der Weg!


Folgende Bekleidungstücke gehören unbedingt zur Ausrüstung dazu:
1. Angenehme Wanderschuhe bzw. Trekkingschuhe
2. Eine Regenjacke mit Kapuze
3. Eine bequeme Wanderhose
4. Eine Regenhose
5. Mehrere strapazierfähige Wandersocken
6. Eine Mütze oder ein Sonnenhut, abhängig von der jeweiligen Jahreszeit
7. Strapazierfähige Wandersandalen (nur im Sommer)
8. Unterwäsche zum Wechseln
 
Insgesamt sollte bei der Bekleidung auf Zweckmäßigkeit und Bequemlichkeit Wert gelegt werden. Ferner sollte Sie natürlich das regionale und jahreszeitlich bedingte Klima berücksichtigen. 

Zusätzliche, wichtige Utensilien:
1. Ein oder zwei kleine Handtücher
2. Taschenmesser, Nagelfeile und Nagelschere
3. Eine Taschenlampe, idealerweise eine Stirnlampe, damit sie die Hände frei haben
4. Eine Sonnenbrille 
5. Ein kleines Erste Hilfe- Set inklusive Blasenpflaster und Wundheilcreme
6. Sonnencreme
7. Eine Isomatte oder Ähnliches sowie ein Schlafsack
8. Wiederverwertbares Campingbesteck, ein Becher und eins, zwei kleine Teller 
9. Eine leichte Decke
10. Ein Regencape für den Rucksack
11. Genügend Wasservorräte und Flaschen zum Auffüllen
12. Proviant, der auch für längere Strecken unterwegs geeignet ist


In die Reisedokumententasche gehören:
1. Reisepass und/oder Personalausweis
2. Krankenkarte, Auslandversicherungsschein
3. Ihre Bankkarte und etwas Bargeld ( inklusive Notfallnummern zum Kartensperren)
4. Pilgerausweis (beim Jacobsverein zu beantragen) - wichtig, um in Gasthäusern 
Vergünstigungen in Anspruch nehmen zu können!
5. Natürlich unser Camino Frances Reiseführer
6. Ein Schreibblock oder Ähnliches und ein Kugelschreiber
7. Eine zusätzliche Straßenkarte

Nicht zu vergessen:
1. Für Fotos & zum Telefonieren - ein Mobiltelefon.
2. Ein Tarp, das Sie zwischen zwei Bäumen aufspannen können (beste Alternative zum 
Zelt)
 
Naja, Ihr Rucksack ist natürlich mit das Wichtigste, da er stets Ihr treuer Begleiter sein wird. Hier sollten Sie auf gute Qualität achten. Er sollte idealerweise gepolsterte Schultergurte haben, mehrere Nebenfächer besitzen und gut passen, damit sich das Gewicht optimal verteilt. Immerhin werden Sie ihn die meiste Zeit auf dem Rücken tragen...
 

Welches sind denn nun die schönsten Camino Frances Etappen?

Die Tipps für unsere Camino Frances Route:

Um auf dem Camino Frances nach Santiago de Compostela zu pilgern, müssen Sie zuerst nach Saint Jean Pied de Port gelangen, denn hier beginnt optimalerweise Ihre aufregende Reise. Von Bayonne aus fahren regelmäßig Züge nach Saint Jean Pied de Port, aber auch verschiedene Busunternehmen in Deutschland bieten ihre Dienste zu erschwinglichen Preisen an. Oder Sie nehmen schon eine der 4 klassischen Pilgerrouten durch Frankreich, die alle nach Jean Pied de Port führen.

 

Unsere kleinen "Französischer Jakobsweg Tipps":

Als erstes ist da die Via Lemovicensis zu nennen. Bei dieser Route beginnt Ihre Pilgerschaft in Vezelay, wo sie unbedingt der Basilika Sainte Madeleine einen Besuch abstatten sollten. Sie überqueren die Loire, die Dordogne und die Garonne, während Sie sich langsam an das mediterrane Klima gewöhnen können. Von Vezelay nach Saint Jean Pied de Port sind es 1050 Kilometer. Die zweite Möglichkeit innerhalb von Frankreich nach St. Jean Pied de Port zu gelangen ist von Le Puy aus und nennt sich "Via Podiensis".
Auch hier gibt es Sehenswertes zu entdecken. Es gibt noch den Weg von Genf nach Le Puy, welcher "Via Gebennensis" genannt wird und natürlich noch die Via Tolosana, die vielleicht abenteuerlichste Pilgerstrecke innerhalb Frankreichs. Wichtig ist, dass Sie in jedem Fall nach Saint Jean Pied de Port kommen, denn hier beginnt der klassische Camino Frances. Und weiter geht es mit Hilfe unseres "Französischer Jakobsweg Wanderführers". Dort angekommen, können Sie sich im Pilgerbüro in der Rue de la Citadelle einen Pilgerausweis mit Ihrem ersten Stempel aushändigen lassen. Sollten Ihre Anreise und Ihr Besuch im Pilgerbüro längere Zeit in Anspruch genommen haben, ist es sinnvoll, in einer der zahlreichen Herbergen zu übernachten. Sehr zu empfehlen sind hier das "Gite Compostela", das "Le Chemin vers L`Etoile und das Hotel "Itzolpea".
Alle 3 Übernachtungsmöglichkeiten sind relativ preisgünstig und einfach gehalten. In allen 3 Herbergen gibt es ein gutes Frühstück für den Start am nächsten Morgen.
Aber auch die anderen Gasthäuser und Hotels vor Ort sind auf Pilger spezialisiert und bieten ein gutes Preis-Leistungsverhältnis.
 

Etappe 1: Atemberaubende Aussicht gleich am ersten Tag! Unser "Französischer Jakobsweg Reiseführer" begleitet Sie!

Die erste Etappe führt Sie von Saint Jean Pied de Port über die beeindruckenden Pyrenäen bis nach Spanien. Zuerst geht es über den Ibaneto-Pass, der auf der französischen Seite respektvoll "Col de Roncevaux" genannt wird, was soviel wie "Tal der Dornensträucher" bedeutet. Durch karge, kaum besiedelte Landschaften geht es den Pass hinauf und auf der anderen Seite wieder hinab. Während in Saint Jean Pied de Port noch der Charme eines gemütlichen, französischen Dorfes zu spüren ist, kommt mit der ersten Etappe harte Arbeit auf Sie zu. Dennoch zählt gerade diese erste Strecke über die Pyrenäen als eine der schönsten Etappen des Camino Frances, da Sie mit einer herrlichen Aussicht über die atemberaubende Berglandschaft der Pyrenäen belohnt werden. Und haben Sie zusammen mit unserem Camino Frances Reiseführer diese erste Etappe erfolgreich abgeschlossen und sind in Roncesvalles angekommen, dann liegt der schwerste Teil des ganzen Weges bereits hinter Ihnen. In Roncesvalles gibt es für Pilger zahlreiche Übernachtungsmöglichkeiten. Geheimtipp unseres "Französischer Jakobsweg Reiseführers": Man kann dort zum Beispiel im Saal eines Augustinerklosters übernachten, welches mindestens aus dem 12. Jahrhundert stammt. Und so geht der erste Tag zu Ende und es erwartet Sie Ihre zweite Etappe mit neuen Abenteuern und unvergesslichen Eindrücken. Immer dabei: Unser Camino Frances Reiseführer.

 

Etappe 2: Durch märchenhafte Hexenwälder und über sagenumwobene Brücken am zweiten Tag!

In aller Frühe erwacht, mit unserem Camino Frances Wanderführer bewaffnet, lohnt es sich, eine kleine Erkundungstour durch das malerische Dörfchen Roncesvalles zu unternehmen, bevor es weitergeht. Dann führt Sie der Weg durch das anheimelnde Dörfchen Burguete, welches schon Ernest Hemingway inspirierte, über Espinal und Linzzoain hoch auf den Erro-Pass und weiter bis zu dem kleinen, verschlafenen Örtchen Zubiri. Auf dem Weg nach Zubiri müssen Sie unbedingt den Anblick der Brücke "Puenta de la Rabia", der Tollwut-Brücke, auf sich wirken lassen, bevor Sie diese überqueren.
Unter der Brücke fließt der Fluss "Arga", der sich,mal sanft, mal tosend, durch die zauberhafte Landschaft schlängelt. Einer alten Legende nach soll ein dreimaliger Gang um den Pfeiler in der Mitte die Tiere von der Tollwut befreien. Daher rührt der denkwürdige Name. Doch für Sie endet hier in Zubiri die zweite Etappe. Und es wird Zeit sich ein einfaches Nachtquartier zu suchen.

 

Etappe 3: Versetzt in eine andere Zeit!

Die 3. Etappe des Camino Frances führt über Larrasoana idealerweise nach Villava.
Villava hat ebenfalls einige Sehenswürdigkeiten zu bieten: Bestaunen Sie die mittelalterliche Brücke mit ihren sechs eindrucksvollen Bögen und die herrlichen Bauwerke des Ortes. Übernachten Sie in Villava und am nächsten Morgen geht es für die Pilger wieder los. Weiter geht es dann durch entzückende Dörfer bis nach Pamplona. Pamplona ist eine über 2000 Jahre alte Stadt, die schon einiges an Zerstörung und Wiederaufbau miterlebt hat. Hier kommen Sie über eine Brücke, die Magdalenenbrücke, an alten Festungsanlagen vorbei, durch das Frankentor in die mittelalterliche Altstadt.
In Pamplona gibt es viel zu besichtigen: Unser Camino Frances Wanderführer Tipp für Sie ist die gotisch anmutende Kathedrale "Santa Maria la Real".

 

Etappe 4: Blühende Mohnfelder, wohin das Auge reicht!

Nun geht der Weg durch kleine, fast verlassene Dörfer wie Cizu und Guendulain über den Berg der Läuterung(Sierra del Perdon), auf dem man aneinander gereihte Skulpturen einer Pilgerschar begegnet. Weiter geht es durch im Sommer blühende Mohnfelder. Sie kommen durch die Orte Obano und Muruzabad, welche eingebettet zwischen wogenden Mohnfeldern liegen. Es geht weiter nach Puerto la Reina, wo sich der aragonesische und der navaresische Jacobsweg vereinen. Noch einmal überqueren Sie den Fluss Arga, bevor Sie die Stadt betreten können. Unser Camino Frances Wanderführer Tipp für Sie: Das gotische Y- Kreuz der "Iglesia del Crucifijo" sowie wappenverzierte Adelshäuser erfreuen hier des Pilgers Auge und Herz.
Suchen Sie sich eine geeignete Schlafstätte, damit es am nächsten Tag wieder losgehen kann.

 

Etappe 5: Im Palast der Könige, versteckt zwischen den Bergen!

So geht es weiter über Cuesta del Moro nach Estella, einer zauberhaften, zwischen Bergen gelegenen antiken Stadt. Unser Camino Frances Wanderführer Tipp für Sie ist ein Besuch des Palastes der Könige von Navarrra, der mit seinen Säulen und Bögen noch heute Erhabenheit und Stolz ausstrahlt. So geht die 5. Etappe auch erfolgreich zu Ende.
Schlafen Sie gut in dieser Stadt zwischen den Bergen.

 

Etappe 6 & 7: Von einsamen Wegen und ehrwürdigen Bauten!

Die 6. und 7. Etappe stehen nun an. Durch einsam gelegene Feld- und Waldwege geht es nach Villamayor de Morijardin bis nach Los Acros. Sie können hier übernachten und am nächsten Morgen verlassen Sie die Region Navarra und betreten die Region Rioja. Hier durchwandern Sie kleinere und größere Ortschaften bis sie nach Logrono kommen, wo Sie sich eine Herberge für die Nacht suchen. Zahlreiche Baudenkmäler, darunter die "Steinerne Brücke", beeindrucken durch ihre architektonische Baukunst. In Logrono suchen Sie sich einen geeigneten Platz zum Übernachten.

 

Etappe 8: Auf dem Weg nach Najera!

Und weiter führt Sie der Jacobsweg Richtung Najera. Sie durchqueren Navarrete, eine kleine Stadt mit mittelalterlichen Denkmälern und Ruinen. Unser Camino Frances Reiseführer empfiehlt Ihnen, sich den Säulengang am Ende des Ortes anzuschauen und auch die "Iglesia de la Asuncion de Maria" zu besichtigen, bevor Sie weitergehen.
In Najera übernachten Sie und marschieren am nächsten Morgen weiter.

 

Etappe 9 bis 10: Durch Weinfelder und Täler!

Die 9. Etappe geht durch Weinfelder, einsame Täler und kleine Dörfer bis nach Santo Domingo de la Calzada. Dieser Ort ist einzigartig mit seiner Kathedrale, die ihren separaten, 70 Meter hohen Glockenturm in den Himmel streckt. Auch hier werden Sie ein Plätzchen zum Schlafen finden. Und mit unserem Camino Frances Wanderführer geht es am nächsten Tag weiter.

 

Bezaubernde Landschaften entlang des Weges!

Sie lassen mittelalterliche Städtchen und Barockbauten hinter sich und ziehen gen Belorado. Hier können Sie die Marienkirche, die Peterskirche und ein früheres Franziskanerkloster besichtigen. Vergessen Sie nicht, sich einen Schlafplatz zu suchen, denn am nächsten Morgen geht es wieder los.

 

Etappe 11 bis 15:

Ihr 11. Etappenziel sollte San Juan de Ortega sein. Auf dem Weg dorthin lohnt sich ein Besuch der Ermita Nuestra Senora de la Pena. Aber auch in Villambristia und Espinosa del Camino gibt es Sehenswertes zu besichtigen. Genießen Sie die malerische Landschaft und halten Sie durch bis zum Kloster von San Juan de Ortega, denn hier können Pilger übernachten. Durch Felder und Wälder führt der Weg am nächsten Tag über kleine Dörfer bis nach Burgos, deren gotische Kathedrale neben dem herrlichen Stadttor und dem Kloster "Las Huelgos" zu den Sehenswürdigkeiten des Ortes gehört.
Das nächste Etappenziel nach Burgos ist der kleine Ort Hormillos del Camino. Dieser Ort hat nur etwa 70 Einwohner und wenig Übernachtungsmöglichkeiten.

Doch auch im 7 km entfernten San Bol kann man Schlafmöglichkeiten finden. Und so geht es am nächsten Morgen weiter nach Castrojeriz am Tafelberg. Die Aussicht dort ist atemberaubend und unser Camino Frances Wanderführer empfiehlt Ihnen, den Kirchen von Castrojeriz einen Besuch abzustatten.

Nun wird der Tafelberg erklommen, bevor es auf der anderen Seite wieder hinunter geht. Kehren Sie unbedingt in Itero de la Vega in der Kirche San Nicholas ein. Hier befindet sich nicht nur eine Pilgerherberge, der müde Pilger kommt zusätzlich in den Genuss einer traditionellen Fußwaschung. Am Tag darauf durchqueren Sie malerische Provinzen bis nach Fromista, dem Ziel der 15. Etappe.

 

Etappe 16: Immer weiter durch Spaniens einzigartige Landschaft!

Hier hat unser Camino Frances Reiseführer gleich einen Tipp für Sie: In Fromista befindet sich die alte Santa Magdalena Kirche mit ihrem wunderschönen Portal... Weiter geht es auf der Landstraße über Villalcazar de Sirga bis zum Rio Carrion, an dessen Ufer Sie schon Carrion de los Condes ausmachen können. Hier endet diese Etappe.

 

Etappe 17 bis 21:

Die 17 Etappe fängt etwas unromantisch an, da sie in der Nähe einer Autobahn entlangführt. Doch später werden Sie mit einem Blick über endlose Weiten und naturbelassene Landschaften fürstlich belohnt. Auf dem Weg nach Sahagun, Ihrem nächsten Ziel, empfiehlt Ihr Camino Frances Wanderführer, in der Herberge "Camino Real" eine Pause einzulegen.

Auf der Landstraße geht es von Sahagun aus durch Calzada del Coto nach Bercianos del Real Camino. Unterwegs auf der Via Trajano werden Sie im Sommer von einer Blütenpracht überrascht. Unser Weg führt nach Reliegos, dem nächsten Etappenziel.

Von Reliegos aus sind es etwa 26 Kilometer bis nach Leon. Unterwegs können Sie die Reste einer alten Stadtmauer bestaunen und den Rio Esla überqueren. Durch malerische Dörfer führt der Weg Sie nach Leon. Mit Ihrem Camino Frances Reiseführer in der Hand können Sie in einer der typischen Tapas-Bars einkehren und ebenfalls die schönste Kathedrale Spaniens besichtigen. Nach einer Nacht in dieser herrlichen Stadt geht es weiter.

Von Leon aus geht es durch Virgen del Camino, Valverde de la Virgen und San Miguel del Camino bis nach Villadangos del Paramo. Als dortige Sehenswürdigkeit ist die Jacobskirche bekannt, die zu Ehren des Apostels erbaut wurde. Und so geht auch diese Etappe zu Ende.


Unter dem Schutz von Sankt Martin

Nach wenigen Kilometern können Sie San Martin del Camino erreichen, wo unter anderen Heiligenfiguren auch Sankt Martin, der Schutzpatron der Pilger, auf Ihren Besuch wartet.. Sie durchqueren Hospital de Orbigo und Paramo Leones und weitere kleine Ortschaften, wandern durch landwirtschaftlich geprägte Regionen bis Sie Astorgas erreichen. Hier dürfte Sie der Rio Tuerto, der durch die Stadt fließt, beeindrucken. Astorgas hat an Sehenswürdigkeiten viel zu bieten. Es gilt, die Kathedrale Santa Maria zu besuchen, den neugotischen Bischofspalast zu bestaunen und vieles mehr. Auch kulinarisch hat die Stadt ihre Highlights. Hier gibt es ein Schokoladenmuseum und natürlich auch die Möglichkeit, Leckereien zu kosten.

 

Etappe 22 bis 28:

Nach Astorga, dem 22. Etappenziel, geht es durch zahlreiche, schöne Ortschaften bis nach Rabanal del Camono, in dem es einige Gasthäuser und Lokale gibt, so dass einer längeren Rast mit Übernachtung nichts im Wege steht.


Nun stehen Ihnen nur noch wenige Camino Frances Etappen bevor!

Es geht durch Foncebadon und vorbei an einem eisernen Kreuz, welches auf einem Baumstamm befestigt ist und den Monte Irago ziert. Ein von Pilgern erschaffener Steinhaufen zeugt von einer stetig wachsenden Pilgerschar. Nun geht es weiter durch kleinere und größere Ortschaften. Sie kommen durch Molimaseca. Dort können Sie einen Zwischenstopp einlegen und die Sehenswürdigkeiten des Städtchens bestaunen. Es gibt die Kapelle Virgen de la Angustia zu besichtigen und den heiligen Rochus zu besuchen, der passend im Pilgergewand die Kirche San Nicholas beehrt. Das 23. Etappenziel ist in Ponferrada mit seiner beeindruckenden Burg, die im 12. Jahrhundert erbaut wurde und ebenso wie das in der Nähe befindliche UNESCO Weltkulturerbe "Las Medulas" mit seinen Goldminen als absolutes Highlight der Stadt gilt. Es gibt noch viel mehr zu erkunden und so geht die 23. Etappe zu Ende.

Vorbei an Herrenhäusern, Klöstern und Kapellen ziehen Sie weiter In Richtung Ihres Zieles Villafranca del Bierzo. In Villafranca del Bierzo angekommen, wartet die Jakobskirche auf Pilgerbesuch.

Weiter geht es durch das Dorf Pereje und die Orte Trabadelo und Vega del Valcarce. Auf dem Castillo de Sarracin, Überbleibsel des Templerordens, haben Sie eine tolle Aussicht auf die schöne Landschaft. Sie wandern durch Las Herrias de Valcarce und Laguna de Castil und kommen endlich in O Cebreiro an. In diesem Dörfchen können Pilger seit dem Jahr 836 Unterkunft und Verpflegung bekommen, bevor es am nächsten Tag weitergeht.


Das Ende einer unvergesslichen Zeit naht

Als nächstes Ziel steht Triacastela auf unserem Plan. Auf dem Weg dorthin geht es auf den Alto do Poio Pass, wo hungrige Pilger essen und auch übernachten können.
Doch Ihr " Französischer Jakobsweg Reiseführer" empfiehlt Ihnen, sich nicht zu lange aufzuhalten und weiterzugehen. Und nach einiger Zeit kommen Sie endlich nach Triacastel. Aber von den drei Burgen, die dem Ort den Namen gaben, ist nichts mehr da... Sie verlassen Triacastela und machen sich auf den Weg nach Sarria, dem 27. Etappenziel. Hier gibt es Klöster und Kapellen entlang des Camino Frances zu sehen. Wenn Sie an einer ca. tausendjährigen, Ehrfurcht einflößenden Zypresse vorbeikommen, sind es noch etwa 12 Kilometer bis nach Sarria. Das Ziel naht...

Um nach Portomarin, unserem nächsten Etappenziel, zu gelangen, durchwandern Sie Barbadelo und Mercado de Serra, Ferreiros und Vilacha. In Portomarin zeugen zahlreiche Bauten und Relikte von einer geschichtsträchtigen Vergangenheit. Unser "Französischer Jakobsweg Reiseführer" begleitet Sie zu Ihrem nächsten Etappenziel Palas de Rei.

 

Etappe 29 bis 31:

Sie können auf dem Weg nach Palas de Rei in Logondo einen Halt einlegen und den alten Pilgerfriedhof besuchen. In Palas de Rei endet die 29. Etappe.

Nun geht der Camino Frances über den Ort Leboreiro und Furelos. In Boente steht die Iglesia de Santiago Apostol, die dem Apostel Jakob geweiht ist. Weiter geht es nach Castaneda und von dort aus ist es nicht mehr weit bis zu unserem Etappenziel Ribadiso de Baixo. Hier können Sie am Rio Iso in einer Pilgerherberge übernachten und sich auf die nächste Etappe freuen.

Durch kleine Dörfer, die ihren ursprünglichen Charme seit langer Zeit bewahrt haben, pilgern Sie bis nach O Emplame und beenden die 31. Etappe.

 

Ein langer Weg geht zu Ende!

Sie kommen nach Amenal, wo sich früher die Pilger nach altem Brauch einer rituellen Reinigung unterziehen mussten, um nach Santiago de Compostela kommen zu dürfen. Kurz vor Santiago durchqueren Sie den Ort Marcos und können sich dabei schon einmal auf das Ende Ihrer langen Pilgerreise einstimmen. In Santiago de Compostela angekommen, lassen Sie die Reise noch einmal vor Ihrem geistigen Auge vorüberziehen, bevor Sie sich die herrliche Altstadt mit ihrer Geschichte, die jährlich über 75.000 Pilger anzieht, erkunden. Sie haben auf Ihrem Weg hierher die vielleicht schönsten Landschaften Europas kennengelernt, sind bei Wind und Wetter durch karge, einsame Regionen gewandert und endlich am Ziel Ihres Wege angekommen. Feiern Sie nun das Ende Ihres Camino Frances Pilgerweges und Ihr "Französischer Jakobsweg Wanderführer" wünscht Ihnen noch eine schöne Zeit!


"Übersichtliche und gute französischer Jakobsweg Wanderführer >* enthalten alle wichtigen geographischen Informationen über Land & Leute, Sätze und Wörter sowie nützlichen Verhaltenstipps für Ihre Wanderreise. Mit umfangreicher Speisekarte und einem Reisewörterbuch für die schnelle Verständigung."

 

Ganz egal welche Art der Reise Sie planen möchten, einige grundlegende Informationen sollte allerdings jeder gute französische Jakobsweg Wanderführer beinhalten. Um den für Sie passenden und besten französische Jakobsweg Wanderführer zu finden, sollten Sie sich darüber im Klaren sein, welche Vorstellungen Sie von Ihrer Jakobsweg Pilgerreise haben. Für welchen französische Jakobsweg Wanderführer Sie sich entscheiden sollten, können Sie nachfolgend in unserer französische Jakobsweg Wanderführer Empfehlung entnehmen.

 

Französische Jakobsweg Wanderführer, für das magische Wandererlebnis entlang des Camino Frances! Die Etappen, schönsten Touren sowie Tipps mit bester Camino Frances Wanderführer Empfehlung:

Bester französischer Jakobsweg Wanderführer, welcher im Test und Vergleich zu anderen Wanderführer mit sehr gut abgeschnitten hat & welche, die unserer Meinung nach am Besten zum Empfehlen sind!

Anhand eines guten französischen Jakobsweg Wanderführer erhalten Sie einen grandiosen Einblick über die Planung Ihrer Reise!

 

Die beliebtesten und zugleich besten Camino Frances Jakobsweg Wanderführer für Ihre Wanderreise:

Platz 1: Bester Camino Frances Jakobsweg Wanderführer

Spanien Jakobsweg Camino Francés (Outdoor Pilgerführer)

Spanien Jakobsweg Camino Francés (Französischer Jakobsweg Pilgerführer).

 

 

Weitere Details ansehen >*

Wanderführer kaufen >*

 

Überzeugt durch: + Tipps + Handlichkeit + Infos + Umfang + Fachwissen

Sehr guter französischer Jakobsweg Wanderführer 


Camino de Santiago Camino Frances St. Jean - Santiago - Finisterre

Camino de Santiago - Camino Frances St. Jean - Santiago - Finisterre (Französischer Jakobsweg).

 

 

Weitere Details ansehen >*

Wanderführer kaufen >*

 

Überzeugt durch: + Tipps + Handlichkeit + Infos + Umfang + Fachwissen

Sehr guter französischer Jakobsweg Wanderführer 


Pilgern auf den Jakobswegen (Basiswissen für draußen)

Pilgern auf den Jakobswegen. (Basiswissen für den französischen Jakobsweg).

 

 

Weitere Details ansehen >*

Wanderführer kaufen >*

 

Überzeugt durch: + Tipps + Handlichkeit + Infos + Umfang + Fachwissen

Sehr guter französischer Jakobsweg Wanderführer 


Spanischer Jakobsweg Von den Pyrenäen bis Santiago de Compostela. 42 Etappen. Mit GPS-Tracks (Rother Wanderführer)

Spanischer, sowie französischer Jakobsweg - Von den Pyrenäen bis Santiago de Compostela. 42 Etappen..

 

 

Weitere Details ansehen >*

Wanderführer kaufen >*

 

Überzeugt durch: + Tipps + Handlichkeit + Infos + Umfang + Fachwissen

Sehr guter französischer Jakobsweg Wanderführer 


A Pilgrim's Guide to the Camino de Santiago (Camino Francés) St. Jean - Roncesvalles - Santiago (Camino Guides)

A Guide to the Camino de Santiago (Englischer Camino Frances Jakobsweg Wanderführer).

 

 

 

Weitere Details ansehen >*

Wanderführer kaufen >*

 

Überzeugt durch: + Tipps + Handlichkeit + Infos + Umfang + Fachwissen

Sehr guter französischer Jakobsweg Wanderführer 


Jakobsweg Pilgern auf Camino Francés, Camino Aragonés und Camino del Norte (KUNTH Bildband Nachschlagewerke)

Französischer Jakobsweg Wanderführer - Camino Francés, Camino Aragonés & Camino del Norte.

 

 

Weitere Details ansehen >*

Wanderführer kaufen >*

 

Überzeugt durch: + Tipps + Handlichkeit + Infos + Umfang + Fachwissen

Sehr guter französischer Jakobsweg Wanderführer 


Mit Rucksack zu Fuß Pilgererlebnisse auf dem Camino Francés mit Finisterre und Muxía in Tagebuch-Form

Mit Rucksack zu Fuß - Pilgererlebnisse auf dem Camino Francés mit Finisterre und Muxía.

 

 

 

Weitere Details ansehen >*

Wanderführer kaufen >*

 

Überzeugt durch: + Tipps + Handlichkeit + Infos + Umfang + Fachwissen

Sehr guter französischer Jakobsweg Wanderführer 




Vorbereitung und Hinweise für Wandertouren entlang des französischen Jakobsweges.

 

  • Versuchen Sie möglichst auf den vorgegebenen Wanderwegen zu bleiben.
  • Versuchen Sie zudem keinerlei Spuren zu hinterlassen und nehmen Sie bitte Rücksicht auf Mensch und Natur.
  • Falls Sie eigene Camino Frances Jakobsweg Wandertouren planen, informieren Sie sich vorab gut und ausführlich über die Wanderwege und den Gegebenheiten vor Ort. Hierbei empfiehlt sich zusätzlich auch ein guter Französischer Jakobsweg Wanderführer*.
  • Empfehlenswert sind auch entsprechende Wanderkleidung* und Wanderschuhe* zu tragen, gerade bei längeren Wanderungen und Wandertouren entlang des französischen Jakobswegs sind vor allem wasserdichte aber zugleich auch atmungsaktive Kleidung*feste Wanderschuhe* unerlässlich.
  • Vergewissern Sie sich, dass Sie ausreichend Getränke und Proviant mit sich führen, sofern die Wandertour länger dauert.
  • Zudem empfehlen wir Ihnen bei größeren Wanderungen oder längeren Wandertouren entlang des französischen Jakobsweges ein kleines Erste Hilfe Kit* sowie einen Kompass* mitzuführen.

 

Falls auf Ihrer Wandertour unvorhergesehenes passieren sollte, finden Sie hier Hilfe, mit aktuellen Kontaktdaten für Alpine Bergrettung im Inland, sowie im Ausland:

 

➔ Europaweiter Bergrettung Notruf: 112

➔ Österreich Alpin Notruf: 140

➔ Italienischer Alpin Notruf: 118

 

➔ Bergrettung Medizin Handbuch

➔ Bergrettung Österreich Tipps

➔ Bergrettung Deutschland


Wichtige Verhaltensregeln & hilfreiche Infos für eine reibungslose Wandertour!

Auf diese Sicherheitstipps sollten Sie besonderen Wert legen:

 

➔ Selbsteinschätzung

  • Schätzen Sie Ihr eigenes Können, sowie Ihre Kräfte und jene Ihrer Begleiter, insbesondere von Kindern, ehrlich ein! Selbstüberschätzing und die daraus resultierenden Folgen wie, Übermüdung, Erschöpfung sowie Überforderung tragen leider zu den häufigsten Unfallursachen bei. Richten Sie daher bei Ihrer Tourenplanung die Länge und die Schwierigkeit der Tour danach.

 

➔ Ausrüstung

  • Ihre Ausrüstung sollten Sie gut überlegt an die Witterung, sowie der Dauer und der Schwierigkeit der Tour anpassen. Orientierungsmittel und Notfallausrüstung wie Karten, Rucksackapotheke*, Handy mit vollem Akku, Signalmittel, warme Kleidung sowie Regenschutz und eine Lampe sollten Sie immer dabei haben. Auch im Sommer kann Unterkühlung schnell zu Leistungsverlust mit völliger Erschöpfung führen.

 

➔ Verpflegung

  • Energiereiche und gehaltvolle Nahrung welche den Magen nicht beschweren. Das mit Abstand Wichtigste, nehmen Sie stets reichlich Flüssigkeit zu sich, um einer Dehydration und dessen Folgen wie Kreislaufschwäche zu vermeiden.

 

➔ Wettereinschätzung

  • Wichtig vor der Tourenplanung ist immer die derzeitige Wetterlage. Holen Sie daher vor Ihrer Tourenplanung Informationen von Wetter oder Lawinenwarndiensten ein und beobachte die Wetterlage auch während der Tour ständig. Bei einem plötzlich eintretendem Wetterumsturz sollten Sie möglichst schnell wieder umkehren beziehungsweise einen Schutz aufsuchen.

Kleidung - Fashion

Zum Angebot für Sie bei Amazon.de >

Zum Angebot für Ihn bei Amazon.de >

Viele weitere Angebote unter Kategorie SALE

Strand Mode

Zum Angebot für Sie bei Amazon.de >

Zum Angebot für Ihn bei Amazon.de >

Viele weitere Angebote unter Kategorie SALE



Für gute Camino Frances Jakobsweg Wanderführer ist die Auswahl auf dem Markt groß und gut. Die verschiedenen Verlage haben mit Sicherheit für jeden Geschmack etwas parat. Diese kleine, von uns recherchierte Auswahl, der besten Camino Frances Jakobsweg Wanderführer zeigt es und soll Ihnen eine kleine Hilfestellung beim Kauf eines guten französischen Jakobsweg Wanderführer für Ihren nächsten Urlaub  geben.

 

Bester französischer Jakobsweg Wanderführer Empfehlung für Wanderwege & Touren.

 

Ein guter französischer Jakobsweg Wanderführer, für ein magisches Wandererlebnis! Camino Frances Jakobsweg Wanderwege sowie die schönsten Touren Tipps mit bester Camino Frances Jakobsweg Wanderführer - Empfehlung! 

 

*Links auf dieser gesamten Webseite sind Partner Links & führen zum Amazon.de Shop.

 

Französischer Jakobsweg Wiki

 

Alle Rechte vorbehalten, alle Angaben ohne Gewähr.