Bester Afrika Reiseführer Empfehlung & Information!

Gut gewappnet für Ihre Afrika Reise mit unserer Afrika Reiseführer Empfehlung!

> Was leistet ein guter Afrika Reiseführer tatsächlich? Die Voraussetzung von fundiertem Fachwissen, gegen Labyrinthe und Irrwege, so bleiben Sie demnächst auf dem richtigen Pfad!<

Bester Afrika Reiseführer Empfehlung und Informationen

Als Einleitung, ein kleiner eigener Afrika Reiseführer aus dem Hause Copyright by Reiseführer-Empfehlung.com

Diese Afrika Reiseführer sollen Ihnen einen Überblick über die Highlights des Landes geben. Afrika hat landschaftlich und kulturell sehr viel zu bieten. Unser bester Afrika Reiseführer soll Ihnen zur Urlaubsvorbereitung helfen.


Reiseführer Unterkategorie - für verschiedene Bundesländer oder Städte in Afrika:


Afrika, die Unweiten des schwarzen Kontinents!

Afrika ist ein unwahrscheinlich facettenreicher Kontinent, der zum Träumen und zum Verweilen einlädt. Der Kontinent hat in Summe beinahe alles zu bieten, was für einen Besucher von Interesse ist. Im Norden liegen laut Afrika Reiseführer beispielsweise die orientalischen Länder, wie Marokko, Tunesien oder Ägypten, die vornehmlich eine ausgedehnte eigene Hochkultur mitbringen und neben geschichtlicher Qualität auch wundervolle Bademöglichkeiten an den weiten Stränden zur Verfügung stellen. Wenn man weiter hinab zieht, so gelangt man schnell zu einer wilden und noch unverblümten Natur. Afrika besitzt Weiten, die beinahe noch völlig unerschlossen und unberührt sind. Ein Besuch lohnt sich in beinahe allen Ländern. Touristen, die die wilden Tiere auf freier Wildbahn erleben möchten, können dies in den diversen Nationalparks der Länder machen. Vor allem Südafrika bietet in diesem Rahmen viel Abwechslung auch für nachtaktive Menschen, die gerne die Nacht zum Tage machen.

 

Prägefaktoren in Afrika!

Afrika gilt als Wiege der Menschheit und ist ein sehr großer Kontinent, der viele verschiedene Facetten in jeglicher Hinsicht bereithält. Der Kontinent wurde in den vergangenen Jahrhunderten durch eine Vielzahl unterschiedlicher Eindrücke und Gegebenheiten beeinflusst. In den Zeiten des Sklavenhandels wurden viele Millionen von Schwarzafrikanern nach Amerika verschleppt. In der Zeit der Kolonialisierung wurden die einzelnen Länder fremdbestimmt und fremdgeleitet von den europäischen Mächten. Im Verlauf der vergangenen Jahrzehnte war es so, dass die einzelnen Länder in eine eigene politische Zukunft geschickt wurden. Jedoch sind sich Experten heute darüber einig, dass man die einzelnen Länder auf dieses eigenständige Verhalten auch besser hätte vorbereiten sollen.

Vielerorts ist Korruption, Menschenhandel und weitere negative Erlebnisse bis heute an der Tagesordnung. Hinzu kommt, dass Afrika zunehmend islamisiert wird und sich hier vielerorts fundamentalistische Gruppen ansiedeln, die mit Selbstmordattentaten und Verschleppungen arbeiten, um ihre Glaubensgrundsätze gesellschaftlich aufzuzwängen. Glaubenskämpfe gibt es zunehmend vor allem in Ländern Zentralafrikas. In Südafrika ist eine extrem erhöhte Kriminalität gegeben, sodass Urlauber hier sichergehen, wenn sie erhöhte Sicherheitsvorkehrungen einhalten. Besonders betroffen ist hier Johannisburg und Kappstadt. Der Norden von Afrika ist aufgrund der nachhaltigen Kolonialisierung von Frankreich förmlich noch immer romantisiert. Vor allem in Marokko und Tunesien erkennt man hier noch deutlich die Einflüsse, nicht nur aufgrund der vorliegenden französischen Sprache, sondern auch noch in vielen Bauten, Schulen und Straßen.

 

Sehenswertes in Afrika!

Das sollte man in Afrika einmal gesehen haben.

Afrika als einer der größten Kontinente hat in seinen Einzelheiten und der Vielzahl an Ländern beinahe unendlich viel zu bieten. Doch jedes Land an sich wartet laut Afrika Reiseführer mit Facettenreichtum auf. Hier generalisierende Aussagen darüber zu treffen, was sich grundsätzlich anbietet ist schwierig. Aufgrund dessen werden ein paar ausgewählte Highlights einzelner Länder kurz aufgezählt.

Ägypten ist ein Land, was auf eine lange und glorreiche Historie zurückblickt. Es wird auch als das Land der Pharaonen bezeichnet. Gelegen ist es idyllisch am Mittelmeer sowie am Roten Meer. Aufgrund seiner einstigen Hochkultur kann man vor Ort vor allem die berühmten Pyramiden besuchen. Romantische und spannende Abenteuer können Ägyptenbegeisterte ebenso auf den angebotenen Nilkreuzfahrten erleben. Rund um Hurghada befinden sich zudem wunderbare Tauchreviere sowie Freizeit- und Wasserparks.

Marokko ist eines der größten Länder von Afrika. Gelegen ist es an der Nordspitze von Afrika. Es wird nur von der kleinen sogenannten Straße von Gibraltar von Europa abgetrennt. Darüber hinaus können Reisende in Marokko sowohl das Mittelmeer im Norden des Landes, wie den Atlantischen Ozean im Westen des Landes erkunden, weite Strände und eine idyllische Umgebung sind hier inbegriffen. Der Tourismus ist in den vergangenen Jahren für das Land überaus wichtig geworden. Viel Abwechslung und spannende Ausflüge sind hier inbegriffen. Marrakesch und auch Fès bieten tolle arabische Basare und eine beeindruckende Architektur.

Die Republik Kamerun ist gemäß Afrika Reiseführer bereits seit dem Jahr 1960 per Volksentscheidung unabhängig. In den vergangenen Jahren versucht man hier vermehrt den Tourismus zu forcieren. Mittlerweile gibt es sogar eine Reihe von Strandhotels in der Gegen um Kribi. Südafrika ist besonders reich an Bodenschätzen und liegt an der südlichen Spitze von Afrika. Der Tourismus bildet seit dem Ende der Apartheid einer sehr wichtigen Wirtschaftssektor. Man kann in dem wunderschönen Land eine Reihe an Attraktionen besichtigen und erleben. Es gibt touristische Badestrände, den Krüger-Nationalpark oder eine Reihe von Tierschutzgebieten.

 

Touristische Gesichtspunkte von Afrika!

Tourismus und Sightseeing in Afrika: Geschichte und Gegenwart erkunden!

Afrika wird im Allgemeinen auch als schwarzer Kontinent bezeichnet. Es ist ein gemeinhin faszinierendes touristisches Ziel. Eine Reise lohnt sich egal in welche Region. Wirtschaftlich gesehen bieten nur wenige Regionen in Afrika aktuell große Kapazitäten, doch touristisch und kulturell kann man hier viel mitnehmen. Neben wilden Tieren, wie Zebras, Löwen, Giraffen und Elefanten können viele historische Denkmäler etc. und wundervolle Strände besichtigt werden. Im Regelfall möchten Besucher in Afrika wilde Tiere und reichhaltige Regionen besichtigen. Safaris und Trekkingtouren bieten sich hier an. Auch die berühmte Sahara kann laut Afrika Reiseführer von mehreren Punkten aus besichtigt werden. Tunesien und Marokko bieten beispielsweise sehr gute Punkte bereit von wo aus man, entsprechende Touren aus starten kann, um die Geheimnisse der Sahara zu erkunden. Wichtig ist in diesem Bereich jedoch, dass Warnungen beachtet werden, bezüglich möglicher Verschleppungen durch Fundamentalisten oder Ähnliches. In den zahlreichen Nationalparks der einzelnen Länder können die berühmten Big Five beobachten werden in ihren originären Lebensumständen.

 

Afrika Ausflugstipps: zwischen Steppe und Oase, wo Afrika ganz besonders ist!

Afrika, der schwarze Kontinent, bietet eine riesige Bandbreite an Ausflugstipps und Zielen. Je nach Belieben und auch persönlichem Budget können hier viele Bedürfnisse gestillt werden. Besonders im Norden des Kontinents finden sich eine Reihe von Historischen Möglichkeiten, die besichtigt werden können. Marokko, Tunesien mit den Ruinen von Karthago oder auch Ägypten mit den Pyramiden und dem Roten Meer. In Summe können in diesen Ländern allerhand Besichtigungen und Erkundungen durchgeführt werden, die dabei helfen, die einzelnen Länder in ihrer Geschichte und ihrem Bestehen besser zu verstehen. Interessierte, die sich auf Wüstentouren im Rahmen ihrer Besuche in Afrika fokussieren möchten, können zwischen unterschiedlichen Wüstentouren der Sahra wählen. Weiter hinab gen Süden, befinden sich gemäß Afrika Reiseführer eine Vielzahl an spannenden Nationalparks in den Touristen die exotischen und wilden Tiere im Einzelnen auf freier Wildbahn beobachten und erleben dürfen. Allen voran gilt hierbei der Krüger Nationalpark als ein Aushängeschild des wilden und schwarzen Kontinents.

 

Die kulinarischen Gegebenheiten von Afrika!

Der afrikanische Kontinent gilt nicht nur als die Wiege des Lebens und der Erde sondern ist auch für endlose Weiten, klirrende Hitze sowie die Sanddünen der Sahara bekannt. Wilde Tiere, weites Land, ein Großteil des Kontinents gilt als noch weitestgehend unberührt. Da der Kontinent so groß und die Kulturen und Gegebenheiten so vielschichtig sind, lassen sich die kulinarischen Einflüsse in 3 Regionen einteilen, um eine Übersicht über die gebietsspezifischen Regionen zu erhalten.

 

Nordafrika, bietet Harissa, Minze und Safran!

In den Weiten der nordafrikanischen Länder werden eine Reihe von Gewürzen genutzt. Diese Küche ist sehr gewürzintensiv, ähnlich wie aus dem Märchen 1001 Nacht. Die Gerichte sind hier oftmals mit Koriander, Muskat, Safran oder Kreuzkümmel durchsetzt. Zu dem Nationalgetränk der Nordafrikaner zählt der aromatische Minztee, der nicht fehlen darf und dessen Aufguss zelebriert wird. Von Couscous bis zum berühmten Tajine findet man auch als Beilagen auch immer wieder Fladenbrot.

 

Afrika Essen und Kulinarik!

Die länderspezifische Küche Afrikas - die Widmung einer kulinarischen Liebe!

Die Küche Afrikas von Westen nach Osten!

Die typische schwarzafrikanische Küche kann grob in back to the roots bezeichnet werden. Im Regelfall ist in diesen Ländern eine Art Stärkebrei die Grundlage der Ernährung. Der Brei, der zu jeglicher Tageszeit gegessen wird, besteht zumeist aus Mais oder Süßkartoffeln. Charakteristisch hierfür ist, dass man in dieser Küche kurzgebratene Gerichte kaum kennt. Fisch und Fleisch wird lange gegart, häufig über Stunden hinweg. Auch ein wichtiger Bestandteil ist hierbei die typische Kochbanane, die roh ungenießbar ist, jedoch frittiert, gekocht oder gebraten eine wahre Gaumenfreude für die geschmacklichen Sinne darstellt.

 

Die Küche in Südafrika!

Die typische Küche Südafrikas ist bunt und vor allem von den Einflüssen der Einwanderer geprägt. Beinahe allen Südafrikanern ist die gemeinsame Liebe zum Fleisch gegeben. In dieser Region grillt man sehr gern, egal ob Lamm, Hähnchen oder Steaks. Fleisch ist im Regelfall immer herzlich und gern gesehen. Die Liebe zum Fleisch macht auch vor den Snacks nicht halt. Für zwischendurch bietet sich Samoosas an. Samoosas ist eine Teigtasche, die mit Fleisch und Gemüse gefüllt ist.

 

Die Nacht zum tage werden lassen: das nachtaktive Afrika!

Menschen des Kontinents Afrika, wissen in einigen Regionen ganz hervorragend, wie man feiert. Die Völkchen zeichnen sich durch eine ausgeprägte Nachtaktivität aus. Besonders in den Metropolen Marokkos, wie Casablanca oder Marrakesch oder in den Metropolen Südafrikas, wie Kap Stadt oder Johannisburg kann man die Nacht zum Tage werden lassen.

So finden Nachtaktive beispielsweise in der Casablanca Bar in Casablanca eine Reihe von edlen Getränken. In Kap Stadt kann man abends hervorragend bei einem leckeren Dinner im sogenannten Tent of Dreams" eines der letzten Spiegelzelte der Welt erleben. Hier führt die weltberühmte Burlesque-Queen Madame Zingara Ihre Show auf. Abwechslung und spannende Highlights sind vorprogrammiert.

 

Afrika Landschaft, Pflanzen und Vegetation

Die geheimnisvollen und facettenreichen Landschaften in Afrika!

Die Landschaften der unterschiedlichen Gebiete in Afrika sind teilweise vollkommen verschiedenartig. Man findet hier beinahe alles, was das Auge im Leben an Landschaften und naturmäßigen Erscheinungen zu bieten hat. Hierzu zählen Wüsten, Berge, riesige Seen, unerschöpfliche Flüsse, Gebirge, das rote Meer sowie die Skelettküste. Über den gesamten Kontinent sind wundervolle Strände verteilt. Die Gebiete, die Afrika auch diesbezüglich aufweist sind traumhaft und ebenso stark besucht. Die klimatischen Bedingungen sind abwechslungsreich.

 

Die Wüsten in Afrika!

Auf dem Kontinent Afrika sind einige der bekanntesten und größten Wüsten der Erde zu finden. Die riesige Sahara ist beispielsweise in kleinere Wüstenabschnitte aufgeteilt. Doch nicht nur die Sahara erstreckt sich über fundamentale Teile von Afrika. So können Besucher des verwegenen Kontinents ebenso im Süden die Karoo Halbwüste finden. Auch diese Wüste ist äußerst sehenswert.

 

Die Gebirge und Berge in Afrika!

Topografisch gesehen ist Afrika gemäß Afrika Reiseführer ein sehr gebirgiger Kontinent. Im Norden erkennt man eine Türmung durch den Atlas, der sich an der Mittelmeerküste entlangzieht. In diesen Gebieten kann man ohne Probleme Aktivitäten, wie das Bergsteigen, das Skifahren oder auch das Trekking ausüben. In Westafrika können Besucher den weltbekannten Kamerunberg besuchen. Auch hier bietet sich ein komplexer Trekkingurlaub an. Das Rift Valley ist im Osten von Afrika zu finden. Hier gibt es prächtige Landschaften zu erkunden, die aus dem Grabenbruch her resultieren. Afrika ist ebenso mit einer Reihe von sehr hohen Bergen bestückt. So findet man im Süden des Kontinents den Tafelberg, der als Wahrzeichen des südlichen Afrikas gilt.

 

Die Seen in Afrika!

Auf dem Kontinent Afrika kann man zwei Arten von Seen unterscheiden: den Grabensee und den Beckensee. Beckenseen sind hierbei ganz typische Seen, die an vielen Regionen der Welt vorkommen. Grabenseen, sind hingegen aus Vulkanaktivitäten her entsprungen, wie beispielsweise der Malawi See. In diesen Seen findet man teilweise sehr hohe Anteile von Schwefel und Natron.

 

Die Flüsse in Afrika!

Afrika besitzt trotz der hohen Trockenheit in den Wüsten des Kontinents ebenso eine reiche Flusslandschaft, die Besuche und Besichtigungen wert sind. Die bestehenden Bergmassive im Regenwald oder in Zentralafrika speisen sehr viele Flüsse. Spektakuläre Safaris kann man in der Mara in Tansania oder in Kenia erleben. Hier kann man besonders vielfältige Landschaften entdecken.

 

Die Geschichte von Afrika, bis heute vor allem vielseitig!

Die Geschichte Afrikas ist bunt und vielfältig ebenso, wie es die unterschiedlichen Kulturen der Länder sind. Verallgemeinert lässt sich ausdrücken, dass Afrika als Wiege der Menschheit gilt. Im 7. Jahrhundert nach Chr. stand der Kontinent vor einer ersten historischen Wende, denn der Norden des Kontinents wandte sich in Summe dem Islam zu. Hiermit wurde die Ära des transsaharischen Handels eingeleitet.

Ein reger Austausch der Völker auf Handelsebene war die Folge. Von dieser Entwicklung partizipierte primär der Westen von Afrika. 800 Jahre später kolonialisierten die europäischen Kolonialmächte die Küsten Afrikas und verschifften Millionen von Sklaven nach Amerika. In den vergangenen Jahrzehnten gab es in einer Reihe von Gebieten in Afrika viele unterschiedliche Entwicklungen.

Die zunehmende Islamisierung aufgrund radikaler Gruppen, wie Bokoharam nahm zu. Ebenso wie die Korruption in einigen Staaten des Kontinents offen thematisiert wurde.

 

Afrika Wetter und Klima, die beste Reisezeit

Die beste Reisezeit für Afrika!

Afrika ist ein klimatisch unterschiedlich aufgebauter Kontinent, der verschiedene Klimazonen beinhaltet. Beliebte Urlaubsregionen, wie Kenia sind besonders relevant für Tierbeobachtungen und Wanderungen. Hier empfiehlt sich regelmäßig der Zeitraum Juli bis Oktober. Von Juli bis September, wenn es eher trockener ist, so empfehlen sich Besuche im nördlichen Südafrika, im Krüger Nationalpark. Der Norden in Afrika ist ein besonders mediterranes Gebiet. Hier nutzen viele Urlauber den Herbst und den Winter zur Flucht aus dem kalten Europa. Die Sommermonate sind hingegen sehr warm und durchaus auch belastend.


"Übersichtliche und gute Afrika Reiseführer >* enthalten alle wichtigen geographischen Informationen über Land & Leute, Sätze und Wörter sowie nützlichen Verhaltenstipps für Ihre Urlaubsreise. Mit umfangreicher Speisekarte und einem Reisewörterbuch für die schnelle Verständigung."

 

Ganz egal welche Art der Reise Sie planen möchten, einige grundlegende Informationen sollte allerdings ein guter Afrika Reiseführer beinhalten. Um den für Sie passenden und besten Afrika Reiseführer zu finden, sollten Sie sich darüber im Klaren sein, welche Vorstellungen Sie von Ihrem Afrika Urlaub haben. Wollen Sie lediglich die berühmtesten Sehenswürdigkeiten abklappern, überwiegend einen entspannten Urlaub verbringen, die Geschichte Ihres Reiseziels verfolgen oder einen Aktivurlaub machen? Reisen Sie alleine oder mit einem Partner, Freunden oder Kindern? Das sind wichtige Merkmale, um entscheiden zu können, welcher guter Afrika Reiseführer der für Sie beste Reiseführer wäre. Für welchen Afrika Reiseführer Sie sich entscheiden sollten, können Sie nachfolgend in unserer Afrika Reiseführer Empfehlung entnehmen.

 

Bester Afrika Reiseführer, welcher im Test und Vergleich zu anderen Reiseführern mit sehr gut abgeschnitten hat & welche, die unserer Meinung nach am Besten zum Empfehlen sind!

Anhand eines guten Afrika Reiseführer erhalten Sie einen grandiosen Einblick über die Planung Ihrer Reise!

 

Die beliebtesten und zugleich besten Afrika Reiseführer für Ihre Urlaubsreise:

Afrika Safari Reiseführer, Wenn sie wissen möchten welches Tier Sie vor der Linse haben!

Afrika Safari Reiseführer, Wenn sie wissen möchten welches Tier Sie vor der Linse haben!

Taschenbuch

 

 

Weitere Details ansehen >*

Reiseführer kaufen >*

 

Überzeugt durch: + Tipps + Handlichkeit + Infos + Umfang + Fachwissen

Sehr guter Afrika Reiseführer

  


Reisebildband Afrika 100 Highlights Afrikas Süden, zu denen Sie im Urlaub reisen sollten Südafrika, Kapstadt, Namibia, Angola, Sambia, Viktoriafälle, Malawi, Simbabwe, Angola, Mosambik, Botswana

Reisebildband Afrika Reiseführer - 100 Highlights zu Südafrika, Kapstadt, Namibia, Angola, ...

Taschenbuch

 

 

Weitere Details ansehen >*

Reiseführer kaufen >*

 

Überzeugt durch: + Tipps + Handlichkeit + Infos + Umfang + Fachwissen

Sehr guter Afrika Reiseführer

  


DuMont Reise-Handbuch Reiseführer Südafrika mit Extra-Reisekarte

DuMont Reise-Handbuch Reiseführer Südafrika mit Extra-Reisekarte.

Taschenbuch

 

 

Weitere Details ansehen >*

Reiseführer kaufen >*

 

Überzeugt durch: + Tipps + Handlichkeit + Infos + Umfang + Fachwissen

Sehr guter Afrika Reiseführer

  


DuMont Reise-Handbuch Reiseführer Kenia, Tansania und Sansibar, mit Extra-Reisekarte

DuMont Reise-Handbuch Afrika Reiseführer Kenia, Tansania & Sansibar, mit Extra-Reisekarte.

Taschenbuch

 

 

Weitere Details ansehen >*

Reiseführer kaufen >*

 

Überzeugt durch: + Tipps + Handlichkeit + Infos + Umfang + Fachwissen

Sehr guter Afrika Reiseführer

  


MARCO POLO Reiseführer Südafrika Reisen mit Insider-Tipps. Inkl. kostenloser Touren-App und Event&News

MARCO POLO Südafrika Reiseführer. Reisen mit Insider-Tipps. Inkl. kostenloser Touren-App.

Taschenbuch

 

 

Weitere Details ansehen >*

Reiseführer kaufen >*

 

Überzeugt durch: + Tipps + Handlichkeit + Infos ~ Umfang + Fachwissen

Sehr guter Afrika Reiseführer

  


Fettnäpfchenführer Südafrika My name is not sisi. Kulturkollision x 11

Fettnäpfchenführer Südafrika Reiseführer.

Taschenbuch

 

 

 

Weitere Details ansehen >*

Reiseführer kaufen >*

 

Überzeugt durch: + Tipps + Handlichkeit + Infos + Umfang + Fachwissen

Sehr guter Afrika Reiseführer

  


Hier gelangen Sie zur versandkostenfreien Reiseführer Auswahl im online Shop* >

 

 

Versandkostenfrei: Reiselektüre - Literatur - Bücher

Angebote >* Bestseller >* Neuheiten >* Taschenbücher >*

* Werbung: Angebote bei Amazon.de


Reisegepäck TOP Angebote >*

Koffer, Trolleys, Reisetaschen, Handgepäck, Rucksäcke, Umhängetaschen, Geldbörsen und mehr auf Amazon.de


Unsere Afrika Reiseführer Empfehlung - eine Übersicht:


1. Lonely Planet* Die Backpacker Bibel: (Preis liegt zwischen 15 und 30 Euro) – ausführliche Insidertipps rund um Afrika für Backpacker, jedoch deutlich mehr Text als Bilder.

Seitenumfang: ca. 240-1400 Seiten


2. Marco Polo* Der König auf dem Reiseführer Markt: (Preis liegt zwischen 8 und 10 Euro) – handlich und farbenfroh, bietet eine gute Übersicht über Afrika aber wenige Details.

Seitenumfang: ca. 120-150 Seiten


3. DuMont* Seriös und stilvoll: (Preis liegt zwischen 23 und 25 Euro) – übersichtlich, ausführlich und stilvoll; besonders ansprechend für Reisende mit gehobenen Ansprüchen.

Seitenumfang: ca. 380-550 Seiten


4. Baedeker* Ein Reiseführer Urgestein: (Preis liegt zwischen 18 und 23 Euro) – der traditionsbewusste Klassiker mit Lerneffekt; die alphabetische Auflistung erinnert an ein Lexikon.

Seitenumfang: ca. 200-450 Seiten


5. Merian* Der Globetrotter Pionier: (Preis liegt zwischen 9 und 15 Euro) – schneller Überblick; ähnlich wie der Marco Polo Reiseführer bietet Merian viele Bilder und Tipps, ohne sich dabei in Details zu verlieren.

Seitenumfang: ca. 300-900 Seiten

 

✔ Alle aktuellen Afrika Reiseführer von Dumont ansehen >*

✔ Alle aktuellen Afrika Reiseführer von Marco Polo ansehen >*

✔ Alle aktuellen Afrika Reiseführer von Reise Know How ansehen >*

Alle aktuellen Afrika Reiseführer von ADAC ansehen >*

Versandkostenfrei bei Amazon.de, *Links führen zu Amazon.de



Für gute Afrika Reiseführer ist die Auswahl auf dem Markt groß und gut. Die verschiedenen Verlage haben mit Sicherheit für jeden Geschmack etwas parat. Diese kleine, von uns recherchierte Auswahl, der besten Afrika Reiseführer zeigt es und soll Ihnen eine kleine Hilfestellung beim Kauf eines guten Afrika Reiseführers geben.

 

Bester Afrika Reiseführer Empfehlung & Informationen für gute Reiseführer!

 

*Links führen zum Amazon Shop.

 

Afrika Wiki