Bester Olympia Reiseführer Empfehlung & Information!

Gut gewappnet für Ihre Olympia Reise mit unserer Olympia Reiseführer Empfehlung!

> Was leistet ein guter Olympia Reiseführer tatsächlich? Die Voraussetzung von fundiertem Fachwissen, gegen Labyrinthe und Irrwege, so bleiben Sie demnächst auf dem richtigen Pfad!<

Bester Olympia Reiseführer Empfehlung und Informationen

Als Einleitung, ein kleiner eigener Olympia Reiseführer aus dem Hause Copyright by Reiseführer-Empfehlung.com

Diese Olympia Reiseführer sollen Ihnen einen Überblick über die Highlights des Landes geben. Olympia hat landschaftlich und kulturell sehr viel zu bieten. Unser bester Olympia Reiseführer soll Ihnen zur Urlaubsvorbereitung helfen.


Olympia - ein spannendes, antikes Reiseziel auf Peloponnes!

Olympia auf der Halbinsel Peloponnes in Griechenland ist ein interessantes und gefragtes Reiseziel für viele Touristen. Sehr bekannt ist der Ort für die alten Wettkampfstätten der antiken olympischen Spiele in Griechenland. Die Gegend gehört bis heute zu den schönsten antiken Stätten in Europa, und wird in jedem Olympia Reiseführer genau beschrieben. Die Besucher können hier ein modernes Dorf besuchen, dass etwas außerhalb der Ausgrabungsstätten errichtet wurde. Es trägt den Namen Archea Olimpia. In diesem Ort finden Touristen zahlreiche Souvenirshops und Lokale zum Einkehren. Die Ruinen des Alten Olympia befinden sich am Fuße des Kronos-Hügels, und liegen am Ufer des Flusses Kladeos. Im 18. Jahrhundert wurden sie bei Ausgrabungen wiederentdeckt, und werden bis zum heutigen Tag von deutschen Archäologen ausgegraben. Hier in Olympia finden Reisende das Archäologische Museum Olympia, in dem die wichtigsten Ausgrabungsfunde bewundert werden können. Die Olympischen Spiele auf dem Peloponnes entstanden etwa um das Jahr 776 v. Chr., die letzten Spiele in der antiken Zeit fanden im Jahr 393 n.Chr. statt. In der antiken Stätte gab es Tempel, ein Stadion, Trainings- und Wettkampfgebäude für die Athleten und eine Bahn für die Wagenrennen.

 

Tempel des Zeus und alte Grabungsstätten im historischen Olympia

Der Ort Olympia auf dem Peloponnes ist bekannt für seine Grabungsstätten, alte Tempelanlagen und Sportstätten, in denen die Olympischen Spiele in der Antike stattfanden. In jedem Olympia Reiseführer ist zu lesen, dass der älteste Tempel der Herattempel war, einer der ältesten dorischen Tempel in Griechenland. Gebaut wurde er um das Jahr 600 v. Chr. Der Tempel wurde zu Beginn des 4.Jh. v.Chr. wegen einem Erdbeben zerstört und anschließend nicht wieder aufgebaut. Ebenfalls bekannt ist der Zeus Tempel. Er wurde in den Jahren 472 bis 465 v. Chr. erbaut. Der Tempel ist allerdings auch nicht mehr erhalten. Im Jahr 2004 wurde eine etwa 11 m hohe Säule, wie sie im alten Tempel gestanden haben sollte, wieder aufgestellt, um den Besuchern einen guten Eindruck zu vermitteln. Der Besucher heute kann allerdings noch viele alte Gemäuer, Treppen und Steine des ursprünglichen Zeus Tempels bewundern. Der Ort Olympia ist für seine Grabungsgeschichte bekannt. Schon in der Antike dachten Gelehrte und Archäologen über eine mögliche Ausgrabung nach. Der englische Gelehrte Richard Chandler suchte 1776 erstmals den Ort Olympia auf und begann mit einer Reihe kleinerer Untersuchungen. Ab 1874 beschlossen die deutschen, mit Grabungen im antiken Olympia zu beginnen. Der deutsche Archäologe Ernst Curtius, der Architekt Friedrich Adler und der Orientalist Clemens August Busch begannen von 1875 bis 1881 mit den Grabungen in Olympia. Ausgestellt wurden verschiedene bedeutende Fundstücke, wie die Nike des Paionios, Giebelfiguren aus dem Zeus Tempel und der praxitelische Hermes.

 

Alte Tempel und griechische Statuen - Das sollten Sie in Olympia gesehen haben!

In Olympia gibt es viele spannende Sehenswürdigkeiten für die Reisenden zu entdecken. Sehr berühmte historische Tempel sind der Zeus-Tempel und der Herat-Tempel. Innerhalb des Zeus Tempels wurde eine 12 m hohe Zeus Statue gefunden, die eines der 7 Weltwunder der Antike war. Sie stellte Zeus dar, den Vater der Götter und der Menschen. Die Statue bestand aus Gold und Elfenbein von Peidias. Heute gibt es die Statue leider nicht mehr. Der Tempel wurde aus Muschelkalk gebaut, außen schmückt ihn feiner Stuck. Das Dach und der Fries bestehen aus echtem Marmor. Auf seinen Giebeln wird die Gründungsgeschichte von Olympia dargestellt. In jedem Olympia Reiseführer wird auch der Hera-Tempel erwähnt. Der Hera-Tempel wurde im Jahr 600 v. Chr. gebaut. Eine bekannte Statue, die hier gefunden wurde, ist der Hermes des Praxiteles. Innerhalb des Tempels befindet sich ein Tisch, auf dem die Siegerkränze lagen, die während der olympischen Spiele verteilt wurden. Im Hera-Tempel wird auch das olympische Feuer für die Olympischen Spiele der Neuzeit entzündet. Im Norden des Hera-Tempels finden die Besucher die alten Schatzhäuser und das runde Nymphäum von dem Herodes Atticus. Davor sind viele alte steinerne Sockel. Hierauf standen die sogenannten Zanes, die Zeus-Statuen. Sie wurden von den Athleten gestiftet, wenn man ihnen einen Betrug oder Doping nachweisen konnte. Insgesamt findet der Besucher 17 dieser Sockel.

 

Das alte Stadion, die Palaestra und der alte Rundtempel in Olympia

Interessant für die Besucher sind auch die historischen Überreste des Stadions von Olympia. Allerdings ist von dem Stadion nur noch die Startschwelle erhalten geblieben. Das Stadion des alten Olympia war allerdings nicht besonders gut ausgestattet. Es gab eine Tribüne für die Schiedsrichter und eine Tribüne für eine Priesterin. Dies war die einzige Frau, die bei den Spielen zuschauen durfte. In den Stadien fanden die Laufwettkämpfe statt, wie etwa der Waffenlauf. Ebenfalls interessant ist die Palaestra. In einem guten Olympia Reiseführer kann man hierzu ausführliche Informationen finden. Die Palaestra waren die Trainings- und Wettkampforte für die Faustkämpfer und Ringer. Die Sportler kämpften hier nackt, die Ringer konnten sich vor den Kämpfen einölen und mit Sand bestreuen. Neben den Anlagen gab es daher für die Sportler auch Thermen. Die Überreste des Rundtempels Philippeion sind ebenfalls erhalten geblieben. Hierbei handelt es sich um einen Rundbau, der von Philipp dem II. im Jahr 338 v. Chr. erbaut wurde. In dem Tempel befand sich eine Gruppe von Statuen, die Philipp II. und seine Familie darstellten.

 

Immer ein guter Ausflugtipp: das neue Archäologische Museum in Olympia

In jedem Reiseführer Olympia findet man als guten Ausflugtipp das neue Archäologische Museum in Olympia. Hierbei handelt es sich um einen modernen Bau, der etwas außerhalb des Grabungszentrum liegt. Während der Sommerzeit sind das Museum und die Außenanlage von 8 bis 19 Uhr geöffnet, für eine Kombikarte bezahlt der Besucher 12 Euro. Es werden verschiedene Ausflugspakete angeboten, die die Besucher schon vor Beginn der Reise über das Internet buchen können. Die Besucher bekommen sehr gute Erklärungen in deutsch, englisch und griechisch. Das Museum zeigt die Gegenstände und Statuen, die auf dem Gelände von Olympia gefunden wurden. Es gibt auch Funde aus der frühen Siedlungsgeschichte Griechenlands. Vom Hafen Katakolo aus gibt es eine geführte Tour zu den archäologischen Stätten von Olympia und zum Archäologischen Museum. Die Tour kostet 80 Euro. Auf dem Gelände gibt es noch ein anderes Museum: das Museum der Geschichte der antiken olympischen Spiele. In diesem Museum findet der Reisende 463 Objekte. Sie zeigen die Geschichte der antiken olympischen Spiele und des Sports in der Antike allgemein. Die Ausstellung zur Geschichte der olympischen Spiele wurde am 24.März 2004 für das Publikum geöffnet.

 

Wo finden Sie gutes Essen in Olympia und Umgebung?

Wenn man in Olympia etwas essen möchte, sollte man in das Dorf Alt Olympia gehen. Es wird auch in fast jedem Olympia Reiseführer aufgeführt. Hier finden die Reisenden viele gute Restaurants und Cafes, mit einer relativ großen Auswahl. Außer den typischen griechischen Salaten und Fast-Food gibt es auch noch einiges anderes im Angebot. Auch der Weinanbau in der Region Olympia ist für seine gute Qualität bekannt und sollte unbedingt probiert werden. Griechenland ist generell bekannt für mediterranes Essen, in den Restaurants wird sehr viel Fisch angeboten. In Olympia und Umgebung finden die Besucher einige günstige Restaurants, die regionale Küche anbieten. Wenn man weitere Informationen benötigt, sollte man sich in einem guten Olympia Reiseführer informieren.

 

Nachtleben in Olympia und der Region

In Olympia direkt und auch auf dem Peloponnes generell wird auch einiges an Nachtleben geboten. In Olympia finden Touristen den Face Nightclub und den Kalypso Nightclub. Der Kalypso Nightclub ist ein Tanz- und Nachtclub. Außerdem gibt es in Olympia die Zorbas Coffee Music Bar, die für fantastische Cocktails und eine gute Musikauswahl bekannt ist. Die Disco liegt neben dem Museum der Olympischen Spiele. Außerdem gibt es neben dem Hotel Antonios den Touristen Club, in dem es Folklore und Discoklänge in der Kaserne gibt. Im Nachbardorf von Olympia, in Flokas an der Straße nach Krestena, finden im Sommer Theateraufführungen und Konzerte statt: Die Besucher sitzen in einem großen und neugebauten Freilufttheater statt. Weiter Vorschläge, was man abends in der Region Olympia unternehmen kann, bietet jeder gute Olympia Reiseführer.

 

Olympia und der Peloponnes: zauberhafte Strände für Badevergnügen aller Art

Wer sich an den antiken Stätten in Olympia satt gesehen hat, kann seine weitere Zeit auch an einem der wunderschönen griechischen Strände in der Region verbringen. Olympia und der Peloponnes grenzen an das Ionische Meer an. An den Stränden können die Besucher rudern mit Blick aufs offene Meer, schwimmen, Radeln oder auch Yoga- und Gymnastikkurse besuchen. Der Peloponnes insgesamt hat eine für Griechenland typische Vegetation: Die Täler des Peloponnes sind für ihre üppige Fruchtbarkeit bekannt. Die Besucher finden hier Olivenhaine, Maispflanzungen, Gemüsegärten und Kornfelder. Außerdem kann man an der Westküste des Peloponnes sogar Meeresschildkröten beobachten. Hier gibt es auch einige Aktivitäten zum Schutz der Meeresschildkröten, durchgeführt von der Sea Turtle Protection Society of Greece. Eine Anzahl der wichtigsten Strände des Peloponnes ist iun jedem guten Olympia Reiseführer enthalten.

 

Was Sie über die Geschichte des antiken Olympia wissen sollten

Olympia ist ein wichtiger Teil der griechischen Geschichte. Die ältesten Keramikfunde aus der Region stammen aus dem vierten Jahrtausend vor Christus. Es gibt auch Apsiden Häuser, die aus dem Jahr 2.200 v. Chr. stammen. Aus anderen Funden kann man schließen, dass das Land schon im Jahr 3.000 v. Chr. von Menschen besiedelt gewesen ist. Olympia wurde als Kultstätte zu Ehren des Gottes Zeus gegründet. Ab dieser Zeit war an dem Ort keine menschliche Besiedelung mehr erlaubt. Dieses Heiligtum wurde im Jahr 1.100 v. Chr. gegründet, die ersten sportlichen Wettkämpfe fanden dann ab 700 v. Chr. statt. Im Jahr 426 n. Chr. wurden die olympischen Spiele und Weihehandlungen dann von dem oströmischen Kaiser Theodosius II. verboten, da er da Heidentum bekämpfen wollte. Der Ausgangspunkt von Olympia ist der Heilige Hain, der am Fuße des Kronos-Hügels zu finden ist. Um ihn herum wurde eine Mauer gebaut. Dieser Bereich wurde Altis genannt und in ihm befanden sich die Tempel von Olympia. Auch das Orakel von Olympia war hier zu finden. Im Westen und Osten des Altis lagen die Trainings- und Wettkampfgebäude der Athleten, die an den alten olympischen Spielen teilnahmen.


"Übersichtliche und gute Olympia Reiseführer >* enthalten alle wichtigen geographischen Informationen über Land & Leute, Sätze und Wörter sowie nützlichen Verhaltenstipps für Ihre Urlaubsreise. Mit umfangreicher Speisekarte und einem Reisewörterbuch für die schnelle Verständigung."

 

Ganz egal welche Art der Reise Sie planen möchten, einige grundlegende Informationen sollte allerdings ein guter Olympia Reiseführer beinhalten. Um den für Sie passenden und besten Olympia Reiseführer zu finden, sollten Sie sich darüber im Klaren sein, welche Vorstellungen Sie von Ihrem Olympia Urlaub haben. Wollen Sie lediglich die berühmtesten Sehenswürdigkeiten abklappern, überwiegend einen entspannten Urlaub verbringen, die Geschichte Ihres Reiseziels verfolgen oder einen Aktivurlaub machen? Reisen Sie alleine oder mit einem Partner, Freunden oder Kindern? Das sind wichtige Merkmale, um entscheiden zu können, welcher guter Olympia Reiseführer der für Sie beste Reiseführer wäre. Für welchen Olympia Reiseführer Sie sich entscheiden sollten, können Sie nachfolgend in unserer Olympia Reiseführer Empfehlung entnehmen.

 

Bester Olympia Reiseführer, welcher im Test und Vergleich zu anderen Reiseführern mit sehr gut abgeschnitten hat & welche, die unserer Meinung nach am Besten zum Empfehlen sind!

Anhand eines guten Olympia Reiseführer erhalten Sie einen grandiosen Einblick über die Planung Ihrer Reise!

 

Die beliebtesten und zugleich besten Olympia Reiseführer für Ihre Urlaubsreise:

Peloponnes Reiseführer Michael Müller Verlag Individuell reisen mit vielen praktischen Tipps.

Olympia Reiseführer Michael Müller Verlag Individuell reisen mit vielen praktischen Tipps.

 

 

Weitere Details ansehen >*

Reiseführer kaufen >*

 

Überzeugt durch: + Tipps + Handlichkeit + Infos + Umfang + Fachwissen

Sehr guter Olympia Reiseführer

  


DuMont Reise-Taschenbuch Reiseführer Peloponnes mit Online-Updates als Gratis-Download

DuMont Reise-Taschenbuch Reiseführer Olympia mit Online-Updates.

 

 

Weitere Details ansehen >*

Reiseführer kaufen >*

 

Überzeugt durch: + Tipps + Handlichkeit + Infos + Umfang + Fachwissen

Sehr guter Olympia Reiseführer

  


Greece (Country Regional Guides)

Greece (Olympia Reiseführer Griechenland)

 

 

 

Weitere Details ansehen >*

Reiseführer kaufen >*

 

Überzeugt durch: + Tipps + Handlichkeit + Infos + Umfang + Fachwissen

Sehr guter Olympia Reiseführer

  


Peloponnes Die schönsten Küsten- und Bergwanderungen. 45 Touren. Mit GPS-Tracks (Rother Wanderführer)

Olympia Reiseführer. Die schönsten Küsten- und Bergwanderungen. 45 Touren & GPS-Tracks.

 

 

Weitere Details ansehen >*

Reiseführer kaufen >*

 

Überzeugt durch: + Tipps + Handlichkeit + Infos + Umfang + Fachwissen

Sehr guter Olympia Reiseführer

  


NATIONAL GEOGRAPHIC Reiseführer Griechenland Das ultimative Reisehandbuch mit über 500 Adressen und praktischer Faltkarte zum Herausnehmen für alle Traveler. (NG_Traveller)

NATIONAL GEOGRAPHIC Olympia Reiseführer Griechenland. Das ultimative Reisehandbuch.

 

 

Weitere Details ansehen >*

Reiseführer kaufen >*

 

Überzeugt durch: + Tipps + Handlichkeit + Infos + Umfang + Fachwissen

Sehr guter Olympia Reiseführer

  


MARCO POLO Reiseführer Peloponnes Reisen mit Insider-Tipps. Mit EXTRA Faltkarte & Reiseatlas

MARCO POLO Reiseführer Olympia. Reisen mit Insider-Tipps. EXTRA Faltkarte & Reiseatlas.

 

 

Weitere Details ansehen >*

Reiseführer kaufen >*

 

Überzeugt durch: + Tipps + Handlichkeit + Infos ~ Umfang + Fachwissen

Sehr guter Olympia Reiseführer

  


Hier gelangen Sie zur versandkostenfreien Reiseführer Auswahl im online Shop* >

 

 

Versandkostenfrei: Reiselektüre - Literatur - Bücher

Angebote >* Bestseller >* Neuheiten >* Taschenbücher >*

* Werbung: Angebote bei Amazon.de


Reisegepäck TOP Angebote >*

Koffer, Trolleys, Reisetaschen, Handgepäck, Rucksäcke, Umhängetaschen, Geldbörsen und mehr auf Amazon.de


Unsere Olympia Reiseführer Empfehlung - eine Übersicht:


1. Lonely Planet* Die Backpacker Bibel: (Preis liegt zwischen 15 und 30 Euro) – ausführliche Insidertipps rund um Olympia für Backpacker, jedoch deutlich mehr Text als Bilder.

Seitenumfang: ca. 240-1400 Seiten


2. Marco Polo* Der König auf dem Reiseführer Markt: (Preis liegt zwischen 8 und 10 Euro) – handlich und farbenfroh, bietet eine gute Übersicht über Olympia aber wenige Details.

Seitenumfang: ca. 120-150 Seiten


3. DuMont* Seriös und stilvoll: (Preis liegt zwischen 23 und 25 Euro) – übersichtlich, ausführlich und stilvoll; besonders ansprechend für Reisende mit gehobenen Ansprüchen.

Seitenumfang: ca. 380-550 Seiten


4. Baedeker* Ein Reiseführer Urgestein: (Preis liegt zwischen 18 und 23 Euro) – der traditionsbewusste Klassiker mit Lerneffekt; die alphabetische Auflistung erinnert an ein Lexikon.

Seitenumfang: ca. 200-450 Seiten


5. Merian* Der Globetrotter Pionier: (Preis liegt zwischen 9 und 15 Euro) – schneller Überblick; ähnlich wie der Marco Polo Reiseführer bietet Merian viele Bilder und Tipps, ohne sich dabei in Details zu verlieren.

Seitenumfang: ca. 300-900 Seiten

 

✔ Alle aktuellen Olympia Reiseführer von Dumont ansehen >*

✔ Alle aktuellen Olympia Reiseführer von Marco Polo ansehen >*

✔ Alle aktuellen Olympia Reiseführer von Baedeker ansehen >*

Alle aktuellen Olympia Reiseführer von Michael Müller ansehen >*

Versandkostenfrei bei Amazon.de, *Links führen zu Amazon.de



Für gute Olympia Reiseführer ist die Auswahl auf dem Markt groß und gut. Die verschiedenen Verlage haben mit Sicherheit für jeden Geschmack etwas parat. Diese kleine, von uns recherchierte Auswahl, der besten Olympia Reiseführer zeigt es und soll Ihnen eine kleine Hilfestellung beim Kauf eines guten Olympia Reiseführers geben.

 

Bester Olympia Reiseführer Empfehlung & Informationen

 

*Links führen zum Amazon Shop.

 

Olympia Wiki