Bester Reiseführer Empfehlung

Vergleich & Übersicht

Der Urlaub ist die schönste Zeit des Jahres und die Deutschen am Reiselustigsten. Viele Länder in nah und fern werden von deutschen Urlaubern jedes Jahr besucht. Viele Informationen über die Reiseländer sind im Internet zu finden. Aber für die meisten Menschen ist ein Reiseführer in gedruckter Form dennoch die bessere Wahl, Informationen über das Urlaubsland zu bekommen. Aber auch die Zahl der auf dem Buchmarkt erschienenen Reiseführer nimmt stetig zu, sodass eine Übersicht sehr schwer fällt. Hier soll ein Reiseführer Vergleich den Kauf des richtigen Reiseführers erleichtern. So kann man herausfinden, welcher Reiseführer für den nächsten Urlaub am besten geeignet ist.

1. Baedeker Allianz Reiseführer

Der Klassiker unter den Reiseführern kommt aus dem Hause Baedeker.
Reiseführer aus diesem Hause gibt es schon seit 1835 und somit ist der Verlag Baedeker mit seinen Reiseführern der Pionier in der Branche. Baedeker steht für touristische Informationen, die seriös an den Leser gebracht werden. Nicht jeder mag die alphabetische Gliederung, in die die einzelnen Reiseziele aufgeteilt werden. Dennoch gehören die Reiseführer von Baedeker seit 2005 wieder zu den besten, die es auf dem Markt gibt. In diesem Jahr hat weniger seinen Reiseführern eine totale Renovierung verpasst. Zusätzlich zu den Reisezielen finden sich viele Tipps zu speziellen Themen, Persönlichkeiten des einzelnen Landes und Tourenbeschreibungen mit sehr guten Kartenmaterial. Auch dreidimensionale Darstellungen fehlen nicht.

Zusammenfassung:

Anzahl Reiseführer: 142


Buchformat: 12x 18,5

Preis:
Durchschnittlich 18 bis 23 Euro, mitunter teurer oder auch günstiger

Anzahl Buchseiten: Zwischen 250 und 400, manchmal auch mehr

Was wird geboten:
Informationen zum Reiseland und seinen Bewohnern in ausführlicher und solider weise.
Es gibt im Einwand eine Karte zum Herausnehmen und zu verschiedenen Bauwerken 3D Karten die ausgeklappt werden können. Außerdem viele nützliche Informationen zum Alltag der Bevölkerung des Landes und Beschreibungen und Adressen zur Hotels, Restaurants und Freizeitangeboten.

Was wird nicht geboten:
Die Bücher sind nicht nach geografischen Regionen gegliedert.

Fazit:
Die Baedeker Reiseführer* spielen auf jeden Fall in der Oberklasse mit. Sie bieten viele Hintergrundinformationen und richten sich an interessierte und gut gebildete Leser. Er ist auf jeden Fall eine Reiseführer Empfehlung.


2. Merian Reiseführer

Ein weiterer guter Reiseführer kommt aus dem Hause Merian. Auch dieses ansprechende Layout, in der Kompaktklasse, ist eine Reiseführer Empfehlung.
Diese Reihe kann vor allem durch das Erscheinungsbild und die Informationsqualität Punkten. Neben dem normalen Reiseführerinhalten bietet der Merian auch bestimmte Specials zu verschiedenen Themen und eine Top-10 von Merian selbst. Auch ein Internet Zugangscode gehört mittlerweile zu diesem guten Reiseführer. Damit sind aktuelle Infos ganz einfach online abrufbar. Neu ist auch seit 2007, ein kleiner Atlasteil, der ganz leicht aus dem Reiseführer entnommen werden kann. Zusätzlich gibt es noch einen Sprachführer der über eine Lautschrift für die Aussprache verfügt.

Zusammenfassung:

Anzahl Reiseführer: 146

Buchformat: 11 x 18,5

Preis: Durchschnittlich 7,95 bis 12,50 Euro,

Anzahl Buchseiten: normal 128, manche 192

Was wird geboten:
Es ist ein Buch mit einem sehr schönen Erscheinungsbild. Sehr gute Hintergrundinfos und Spezialthemen, die für die meisten interessant sein könnten. Dem Nutzer stehen im Reiseführer auch sehr gute Routen Tipps zur Verfügung, mit Landkarten und einem Zugangscode fürs Internet. Hier können zusätzliche Informationen abgerufen werden.

Was wird nicht geboten:
Da es ein Reiseführer der Kompaktkategorie ist, werden die einzelnen Themen nicht bis ins Detail beschrieben. Wer ganz genaue Informationen benötigt, kommt ihr sehr schnell an seine Grenzen. Außerdem gibt es wenig Informationen über Geographie, Land und Leute.

Fazit:
Der Merian Reiseführer* ist für Leute gedacht, die einen handlichen kompakten und günstigen Reiseführer wollen. Dieser Reihe ist übersichtlich und zeitgemäß.


3. Reise Know-How Reiseführer

Reisen auf eigene Faust, das ist auf jeden Fall das Motto dieser Reihe. Was vor ca. 30 Jahren als „Globetrotter“ begann, wird jetzt als „Reise Know-How“ erfolgreich fortgesetzt. Erfahrene Autoren geben jede Menge praktische und nützliche Tipps. Mit Hilfe dieser Reiseführer ist es nicht schwer, den einen oder anderen Euro bei Unterkunft, Verpflegung oder Transport zu sparen.

Zusammenfassung:

Anzahl der Reiseführer: etwa 200

Buchformat: 12 x 18

Preis: Zwischen 12,50 und 25 Euro

Anzahl der Buchseiten: 300 – 900

Was geboten wird:
Die Reiseführer bieten sehr tiefgründige Informationen zu Land und Leuten, Flora und Fauna und der Geschichte des Landes. Auch bedeutende Persönlichkeiten des Landes werden vorgestellt. Natürlich kommen auch die touristischen Informationen zu den Urlaubszielen, den Hotels und Restaurants nicht zu kurz. Auch Ausflüge und Wanderungen werden empfohlen.

Was wird nicht geboten:
Für den schnellen Überblick sind diese Reiseführer nicht geeignet.

Fazit:
Für Individualreisende, die Details lieben, ist der Reise Know How Reiseführer* der Richtige.


4. Polyglott Reiseführer

Eine weitere Reiseführer Empfehlung ist er Polyglott on tour. Besonders Touristen, die gerne auf Tour gehen werden an diesem Reiseführer ihre Freude haben. Tourentipps sind die Stärke von Polyglott. Im Vergleich zu anderen kompakten Reiseführung, bietet Polyglott wesentlich mehr Hintergrundinfos zu den Reiseländern inklusive ihrer Bewohner. Unterkünfte werden zwar auch beschrieben, aber wesentlich weniger präzise als bei den Konkurrenten.

Zusammenfassung:

Anzahl Reiseführer: 152

Buchformat: 11 x 19,5

Preis: 7,95 Euro

Anzahl der Buchseiten: 108

Was wird geboten:
Hervorzuheben ist ein Special zu den Besonderheiten des Landes, landschaftlich und kulinarisch, auf 6 Seiten. Die 12 Top-Sehenswürdigkeiten werden vorgestellt und mit Sternen bewertet. Auch eine herausnehmbare Karte und ein kleiner Dolmetscher von Langenscheidt werden mitgeliefert.

Was nicht geboten wird:
Individualtouristen werden enttäuscht sein, dafür geht der Reiseführer nicht genug in die Tiefe. Bester Reiseführer ist er für Menschen, die die Aufmachung wie bei einem bunten Magazin lieben.

Fazit: Modernes Layout mit Fokus auf Tourentipps bietet der Polyglott Reiseführer*.


5. Marco Polo Reiseführer

Keine anderen Reiseführer decken so viele Reiseziele ab, wie die von Marco Polo. Marco Polo hat ein zeitgemäßes und bewährtes Format. Trotz des Erfolges, wird das Erscheinungsbild ständig überarbeitet. Die preisgünstigen Reiseführer enthalten Insidertipps von Autoren, die wirklich ortskundig sind.

Zusammenfassung:

Anzahl der Reiseführer: etwa 250

Buchformat: 11 x 19

Preis: 8,95 oder 15,99 Euro

Anzahl der Buchseiten: 120 - 140

Was wird geboten:
Der meistgekaufte Reiseführer in Deutschland ist vielleicht auch bester Reiseführer in der Kompaktklasse. Die gut recherchierten Reisetipps werden kompakt und kurzweilig rübergebracht. Besonders hervorzuheben sind die praktischen Hilfen, wie „Bloß nicht“, wo Dinge aufgezeigt werden, die man im jeweiligen Urlaubsland auf jeden Fall unterlassen sollte. Es ist ein sehr guter Reiseführer, der Tourenvorschläge beinhaltet und einen hilfreichen Atlas mitliefert.

Was wird nicht geboten:

Tiefergehende Informationen zum Land und seinen Bewohnern, sowie Verkehrsmitteln sind eher weniger zu finden.


Fazit:
Für Pauschaltouristen sind die Marco Polo Reiseführer* sehr gut zu empfehlen. Sehr kurze und knappe Informationen erwartet, ohne allzu ausschweifende Texte, der wird hier nicht enttäuscht.


6. Dumont Reiseführer

Ein echter Klassiker unter den Reiseführern ist der „Dumont Richtig Reisen“. Hier kommt der Reisende auf seine Kosten, der etwas länger unterwegs sein möchte und tiefergehende Informationen erhalten wollen. Fokus liegt vor allem auf dem individuellen Reisen.

Zusammenfassung:

Anzahl der Reiseführer: 67

Buchformat: 12,5 x 19,5

Preis: Zwischen 9,95 und 25,99 Euro

Anzahl der Buchseiten: 380 - 550

Was wird geboten:
Ein guter Reiseführer der in einem modernen, frischen Layout daherkommt.
Doppelseitige Farbbilder und gut recherchierte Themen zeichnen diesen Reiseführer aus. Neu ist ein separater Reiseatlas. Auch die Verlinkung innerhalb des Reiseführers ist vorbildlich. Gründlich recherchierte Hintergrundinfos runden das Bild ab.

Was wird nicht geboten:
Eine umfangreiche Adressen Sammlung von Hotels oder Restaurants wird nicht geboten. Doch zu vergangenen Versionen ist die Reihe vollkommen aufgewertet. Nach wie vor gibt es allerdings keine herausnehmbare Karte.

Fazit:
Die Dumont Reihe* ist mit Sicherheit eine Reiseführer Empfehlung. Bester Reiseführer für alle die individuell unterwegs sind und nicht nur den Weg zum nächsten Supermarkt finden wollen.


7. Michael Müller Reiseführer

Die Reiseführer des Michael Müller Verlages Gehirn auf jeden Fall in die Kategorie bester Reiseführer für Individualreisende. Die Reihe wurde auch mehrfach ausgezeichnet unter anderem mit dem ITB Buch Award. Diese Reiseführer bieten wirklich alles was man sich wünscht, ausführliche Informationen zu allen Themen des Reiselandes. Darüber hinaus viele praktische Hinweise die sich auf Verkehrsmittel, Restaurants oder Unterkünfte beziehen und das Ganze in einem professionellen Layout.

Zusammenfassung:

Anzahl der Reiseführer: 131

Buchformat: 12 x 19

Preis: Zwischen 9,90 und 26,90 Euro

Anzahl der Buchseiten: 400 – 600 manchmal mehr, manchmal weniger.

Was wird geboten:
Es gibt sehr viele Titel für Europa, ganz besonders im Mittelmeerraum. Dieser Reiseführer sind randvoll mit sehr nützlichen und gut recherchierten Tipps für individuelles Reisen im Zielgebiet.
Es gibt sehr detaillierte Pläne und Karten, sowie Themenkästen und Bildstrecken, die sehr informativ und unterhaltsam sind.

Was wird nicht geboten:
An Layout und Inhalt gibt es nichts zu meckern, nur die Auswahl der Ziele ist noch ein wenig begrenzt. Besonders im Fernreisebereich fehlen noch viele Reiseziele.

Fazit:
Im Reiseführer Vergleich für Individualtouristen ist der Michael Müller Reiseführer* der beste.


8. Lonely Planet Reiseführer

Die Reiseführer der Reihe Lonely Planet sind noch nicht so lange auf dem deutschen Markt. Doch im englischsprachigen Raum sind sie seit 1972 ein fester Bestandteil für Individualreisende. Was als Marktlücke für Backpacker entdeckt wurde, hat sich zu einem hervorragenden Handbuch für Individualreisende gemausert. Bester Reiseführer für Individualreisende in Bezug auf Qualität und Umfang, ist sicherlich nicht zu hoch gegriffen. Bestimmte Ausgaben gelten bis heute als Bibel für Globetrotter, so zum Beispiel Australien und Indien. Diese Reiseführer sind wahre Mammutwerke.

Zusammenfassung:

Anzahl der Reiseführer: 38

Buchformat: 12,5 x 19,5

Preis: Zwischen 14,95 und 28,99 Euro

Anzahl der Buchseiten: 240 – 1390

Was wird geboten:
Diese Reiseführer haben alles, was ein guter Reiseführer haben muss. Alle Angaben zu allen wichtigen Rubriken sind äußerst umfangreich und lassen kaum Wünsche offen und trotzdem ist das Format noch handlich für den Einsatz unterwegs.

Was wird nicht geboten:
Das Layout entspricht keinem Hochglanzprospekt und Top-10-Listen gibt es auch nicht.
Auch das Angebot an deutschen Ausgaben ist noch sehr bescheiden.

Fazit:
Wer als Rucksackreisender unterwegs ist, für den ist dieser Lonely Planet Reiseführer* ein Muss, egal ob in Englisch oder Deutsch.


Die Auswahl an guten Reiseführern auf dem Markt ist groß und gut. Die verschiedenen Verlage haben mit Sicherheit für jeden Geschmack etwas parat. Diese kleine Auswahl zeigt es und soll eine Hilfestellung beim Kauf geben.

Bilder & Links führen zum Amazon.de online Shop.

Reiseführer Empfehlung & Informationen